Dog eat Dog Live – Gut 15 Jahre nach dem letzten Mal

Dog eat Dog spielen in der Glocksee in Hannover

Es muss gut 15 Jahre her sein, dass ich meine Crossover Helden von Dog eat Dog das letzte Mal live auf der Bühne gesehen habe. Um so mehr habe ich mich natürlich gefreut, als die Ankündigung kam, dass John „JC“ Connor, Roger Haemmerli, Dave Neabore, Brandon Finley, Daniel Mallmann auf ihrer Spring Tour 2018 am 18.04.2018 in Hannover halt machen und einen Gig in der Glocksee spielen. Also schnell Karten besorgt und den Termin im Kalender geblockt.

Glocksee Hannover

 

Ab acht Uhr sollte es an dem Abend auch los gehen. Pünktlich wie immer waren wir etwas später da. Los war aber noch nicht wirklich viel, also erstmal rein in die Halle und etwas umsehen. Von Innen ist die Glocksee in meinen Augen immer noch genauso schäbig und abgenutzt wie das letzte Mal als ich hier war. Auch dies muss so etwa 15 Jahre her sein. War mir aber egal, denn wir waren ja nicht wegen dem Ambiente und dem Komfort hier.

Bühnenaufbau Dog eat Dog Hannover

Gegen 21 Uhr begann dann die Vorband mit ihrem Set. Keine Ahnung mehr wer das war und wir haben uns auch nur drei Lieder angehört. Hat gereicht und mein Kumpel hatte danach ein unbändigendes Verlangen nach einer Zigarette. Diesen Wunsch konnte ich ihm natürlich nicht abschlagen. Das Bier schmeckte auch bei den sommerlichen Temperaturen draussen vor der Tür. Sehr zu meiner Verwunderung wurden die Getränke in Glasflaschen ausgegeben. War aber kein Problem, denn das Publikum hat sich den ganzen Abend über vorbildlich benommen.

Der Hauptact betritt die Bühne

Gegen 22 Uhr kamen dann auch endlich die Jungs von Dog eat Dog auf die Bühne. Vom Gesicht her sahen alle aus wie damals. Auch performance-technisch konnte man nach den ersten beiden Liedern sagen, dass die Band um JC Connor es immer noch richtig drauf hat.

Dog eat Dog Hannover Glocksee

 

Die Jungs legten eine wunderbare Liveperformance hin, dass Publikum lies sich nicht lange bitten und so dauerte es nicht wirklich lang, bis die ersten Laiber von der Bühne in die Massen flogen. Dog eat Dog spielte fast zwei Stunden einen sehr gelungenen Mix durch alle ihre Alben. Es schallten Hits wie „Isms“, „No Fronts“, „Who’s the King“ oder „Step right in“ durch den Saal. Mit jedem neuen Song sah man den Jungs an, dass sie richtig Spaß auf der Bühne hatten und das Publikum dankte es ihnen mit Party und viel Applaus.

Dog eat Dog Hannover Glocksee Vollgas

Im Nachhinein kann ich nur sagen, dass es ein riesen Konzert war. Dog eat Dog haben alle meine Liederwünsche erfüllt und meine Erwartungen an die Liveperformance wurden voll und ganz erfüllt. Für den Preis von knapp 23€ bekam man ordentlich was geboten. Ich kann nur hoffen, dass die Jungs bei ihrer nächsten Deutschlandtour wieder in Hannover halt machen und ich sie mir ein weiteres Mal live ansehen kann. Toll wäre es, wenn es nicht wieder 15 Jahre dauert, bis es soweit ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.