Wir sind wieder auf dem Kriegspfad

Der erste Kriegspfad der neuen Oberliga Saison

Die Sommerpause war zwar schon etwas länger vorbei und die Vorbereitungsspiele lagen ebenfalls hinter uns, doch so wirklich beginnen tut die Saison doch erst mit dem ersten Punktspiel.
Am 29.09.17 war es dann endlich soweit. Der erste Kriegspfad der Saison hatte begonnen.

Bei feucht warmen Temperaturen und ausgesprochen hoher Nebelwahrscheinlichkeit machten wir uns gegen 18:30 auf den Weg zum Pferdeturm. Endlich wieder in der Kurve stehen und den Jungs beim Kampf um die ersten Saisonpunkte helfen.

Kriegspfad im Nebel

Zu Gast heute am Turm war das Team der EXA Icefighters Leipzig. Wir waren uns vor der Partie einig, dass es ein Spiel auf Augenhöhe wird und wir alles in die Waagschale werfen mussen, um 3 Punkte vom ersten Kriegspfad mit nach Hause zu nehmen. Und wir sollten recht behalten…

Das erste Bully der Saison und hoffentlich 3 Punkte

Das erste Bully der Saison

Vor gut gefüllten Rängen, es waren zum Saisonauftakt 2838 Zuschauer am Turm, kamen beide Teams hoch motiviert aus der Kabine. Das Spiel ging vom Start weg hin und her und keine der beiden Teams konnte sich einen größeren Vorteil erspielen.
In der 15. Minute der noch jungen Saison war es dann soweit. Die Indians kassierten ihr erstes Gegentor am dem Kriegspfad 17/18. Doch der Rückstand beeindruckte unsere Jungs nur wenig. Nur vier Minuten später sorgte unsere #25 für den verdienten Ausgleich. Gedanklich waren die Indians wohl schon in der Drittelpause. Der Stadionsprecher hatte noch nicht mal den Ausgleich verkündet, da klingelte es erneut im Tor der Indians. 1:2 hieß es also nach dem ersten Drittel.

Indians - Leipzig

Geht da noch was für die Indians?

Im zweiten Drittel kam es dann noch dicker. Wieder erzielten die Leipziger das erste Tor und somit stand es nach 28. bereits 1:3.
Doch bekanntlich kämpfen Indians ja bis zum Ende und so kamen wir über den Anschlusstreffer in der 32. Minute, wieder durch unsere #25, zum verdienten 3:3 Ausgleich durch unsere #22 in der 37. Minute. Man muss fairerweise aber dazu sagen, dass der Gästetorwart beim Ausgleich sehr sehr indianerfreundlich versuchte den Puck mit der Fanghand zu halten. Somit hieß es also 3:3 nach 40 gespielten Minuten.

Pferdeturm von innen

Im letzten Drittel wieder das selbe Spiel. Die Gäste gingen abermals in Führung. 3:4 nach 43 Minuten. 10 Minuten später wieder der verdiente Ausgleich durch unsere #75. Somit hieß es nach 60 Minuten 4:4 unentschieden und Verlängerung.
In der Verlängerung gab es keine weiteren Tor und somit musste das Penaltyschießen über den Sieger entscheiden. Den Zusatzpunkt konnte uns dann mit dem letzten Penalty wiederum unsere #25 sichern und die Indians gewannen diese sehr gute und interessante Partie mit 5:4 n.P.

Sieg beim ersten Kriegspfad

Im Video könnt ihr euch noch ein paar Impressionen vom Spiel und das entscheidende Penaltytor ansehen. Viel Spaß dabei und vielleicht trifft man sich ja mal am Pferdeturm.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.